~ Gedanken über die Welt ~

Beiträge mit Schlagwort ‘Frankreich’

Eine Milliarde für Notre-Dame im sechstreichsten Land der Erde, in dem 150.000 Menschen obdachlos sind, fast zehn Millionen unter der Armutsgrenze leben, jede/r Dritte kein Geld für den Arzt hat und jede/r Fünfte für ausreichend Lebensmittel: Ein Staat, der vor allem für die Zerstörung Libyens verantwortlich ist, in dessen Hauptstadt in der Zeit des Brandes der Pariser Kirche Menschen von einschlagenden Raketen getötet werden, weil Frankreichs und die anderen Nato-Strategen dort das Gewaltmonopol des Staaten zerstört haben: Verhindern werden sollte damit, dass Libyen mit der Einführung der geplanten afrikanischen Währung Frankreichs Kontrolle über seine früheren Kolonien verliert und der Westen die Kontrolle der afrikanischen Rohstoffe. Es wird Zeit, dass die Erniedrigten in Afrika und Europa zusammenkommen und gemeinsam das durchsetzen, was ihnen nach der Menschenrechtserklärung zusteht: Ein Leben mit Menschenwürde und in Frieden!

JA! Das kann ich nur zu 100% unterschreiben! Beschämend, sozial völlig ungerecht und fürchterlich traurig! #NotreDame #Frankreich

„…Eine Milliarde für Notre-Dame im sechstreichsten Land der Erde, in dem 150.000 Menschen obdachlos sind, fast zehn Millionen unter der Armutsgrenze leben, jede/r Dritte kein Geld für den Arzt hat und jede/r Fünfte für ausreichend Lebensmittel: Ein Staat, der vor allem für die Zerstörung Libyens verantwortlich ist, in dessen Hauptstadt in der Zeit des Brandes der Pariser Kirche Menschen von einschlagenden Raketen getötet werden, weil Frankreichs und die anderen Nato-Strategen dort das Gewaltmonopol des Staaten zerstört haben: Verhindern werden sollte damit, dass Libyen mit der Einführung der geplanten afrikanischen Währung Frankreichs Kontrolle über seine früheren Kolonien verliert und der Westen die Kontrolle der afrikanischen Rohstoffe. Es wird Zeit, dass die Erniedrigten in Afrika und Europa zusammenkommen und gemeinsam das durchsetzen, was ihnen nach der Menschenrechtserklärung zusteht: Ein Leben mit Menschenwürde und in Frieden!“

Die Reaktion der Superreichen auf die Zerstörung von *NOTRE DAME* erzählt uns eine MENGE über die Welt, in der wir leben…

innerhalb nur weniger stunden hat die elite frankreichs über EINE MILLIARDE EURO zusammengetragen, um eine abgebrannte kathedrale wieder aufzubauen. das ist toll. und mich interessiert gar nicht so sehr, wie sowas geht. nicht mir müsst ihr das erklären, sondern IHNEN:

150.000 menschen sind obdachlos in frankreich. die zahl hat sich übrigens in den letzten jahren mehr als verdoppelt. eine zweizimmerwohnung in paris kostet durchschnittlich um die 1200 €. über eine million junger französinnen und franzosen lebt in armut. hunderttausende junge leben bei ihren eltern, weil sie sich mit ihren 3 jobs keine eigene wohnung leisten können. die menschen ohne wohnung in paris und ganz frankreich sind mittlerweile SO viele, dass diese gruppe einen namen hat: „sdf“ – „sans domicile fixe“.

JoinIn-News - Let`s come together, to contribute to organize the survival of mankind! Zusammenkommen, um dazu beizutragen, das Überleben der Menschheit zu organisieren!

die reaktion der superreichen auf die zerstörung von *notre dame* erzählt uns eine menge über die welt, in der wir leben…

innerhalb nur weniger stunden hat die elite frankreichs über EINE MILLIARDE EURO zusammengetragen, um eine abgebrannte kathedrale wieder aufzubauen. das ist toll. und mich interessiert gar nicht so sehr, wie sowas geht. nicht mir müsst ihr das erklären, sondern IHNEN:

150.000 menschen sind obdachlos in frankreich. die zahl hat sich übrigens in den letzten jahren mehr als verdoppelt. eine zweizimmerwohnung in paris kostet durchschnittlich um die 1200 €. über eine million junger französinnen und franzosen lebt in armut. hunderttausende junge leben bei ihren eltern, weil sie sich mit ihren 3 jobs keine eigene wohnung leisten können. die menschen ohne wohnung in paris und ganz frankreich sind mittlerweile SO viele, dass diese gruppe einen namen hat: „sdf“ – „sans domicile fixe“.

knapp 10 millionen menschen leben in frankreich unterhalb der…

Ursprünglichen Post anzeigen 617 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Deutschland, Italien, Frankreich, usw. bestrafen Griechenland durch Vorenthaltung von Milliarden Euro Zinsen!

Deutschland, Italien, Frankreich, usw., bestrafen Griechenland durch Vorenthaltung von Milliarden Euro Zinsen!

Veröffentlicht am 31. Oktober 2017 von georgbrzoska.

Dass Deutschland von der „Rettung“ Griechenlands profitierte, ist eigentlich gemeinhin bekannt. Dennoch… Lest selbst:

Euronews 30.10.2017: „Im Rahmen einer Vereinbarung zwischen den Gläubigern Griechenlands im Jahr 2012 hatten die Mitgliedstaaten der Eurozone, die griechische Anleihen gekauft hatten, zugesagt, die Zinserträge der griechischen Zentralbank zurückzugeben. Fünf Jahre später ist das nicht so ganz eingetreten.“

„Fünf Jahre später wissen wir, dass diese Käufe von Staatsanleihen sehr lukrativ waren. Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, hat kürzlich in einem Brief an Europa-Abgeordnete geäußert, dass die nationalen Zentralbanken des Euroraums seit 2012 insgesamt 7,8 Milliarden Euro an Zinsen verdient haben. Wer hat am meisten profitiert? Und was ist aus diesem Geld geworden? Eine Euronews-Recherche.“

griechenlandsolidarität

Euronews 30.10.2017: „Im Rahmen einer Vereinbarung zwischen den Gläubigern Griechenlands im Jahr 2012 hatten die Mitgliedstaaten der Eurozone, die griechische Anleihen gekauft hatten, zugesagt, die Zinserträge der griechischen Zentralbank zurückzugeben. Fünf Jahre später ist das nicht so ganz eingetreten.“
„Fünf Jahre später wissen wir, dass diese Käufe von Staatsanleihen sehr lukrativ waren. Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, hat kürzlich in einem Brief an Europa-Abgeordnete geäußert, dass die nationalen Zentralbanken des Euroraums seit 2012 insgesamt 7,8 Milliarden Euro an Zinsen verdient haben. Wer hat am meisten profitiert? Und was ist aus diesem Geld geworden? Eine Euronews-Recherche.“ weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Nuit Debout – Aufruf für den 15. Mai: öffentliche Bürgerversammlungen – Überall in unseren Städten!

#NuitDebout

 

15. Mai: Öffentliche Bürgerversammlungen überall in unseren Städten!

JETZT GEHT’S LOS!

Die Initiatorengruppe hat sich darüber hinaus im Konsens auf folgende Forderungen geeinigt, die allerdings nicht etwa verbindlich sind für alle Menschen, die sich an den Bürgerversammlungen beteiligen möchten, sondern nur das Selbstverständnis dieser Gruppe auf den Punkt bringt:

Was wir wollen:

Direkte Demokratie!

Konzentration von Eigentum und Macht beenden!

Daseinsvorsorge in öffentliche Hand!

Gerechte Verteilung des Wohlstands!

Soziale Rechte für alle, ohne Unterschiede!

Solidarisch wirtschaften – Menschen vor Profiten!

Europa neu gründen!

Die Schönheit und Ressourcen unserer Erde erhalten!

Umwandlung der Rüstungs- und Kriegsproduktion in zivile Produktion!

Deutschland raus aus der NATO, NATO raus aus Deutschland!

Ziviler Ungehorsam für Selbstbestimmung!

Unten gegen oben!

Jetzt!

Populäre Opposition

Nuit Debout – Aufruf für den 15. Mai: öffentliche Bürgerversammlungen – Überall in unseren Städten!

(Bitte teilen und überall verbreiten)

Seit drei Wochen versammeln sich Aktivisten der neuen Bewegung „Nuit Debout“ (Aufrecht bei Nacht) in Paris und vielen anderen Städten Frankreichs. Für den 15 Mai rufen Sie weltweit zu öffentlichen Bürgerversammlungen und Aktionen auf. Dem schließen wir uns mit folgendem Aufruf an:

WIR STEHEN AUF FÜR UNSERE ZUKUNFT!
UNTEN GEGEN OBEN!
JETZT!

Wir leben in einem reichen Land. Auf einem reichen Planeten.
Aber wir wissen schon lange: Hier stimmt eine Menge nicht:
Wirtschaftlich, sozial, gesellschaftlich, ökologisch.

1% kontrollieren die Wirtschaft.
Parteien, Politiker, Manager, Funktionäre… sie dienen den Interessen der Superreichen.
Alleine 61 Personen besitzen mehr als 3,6 Milliarden Menschen zusammen!
Ihr System ist korrupt, verfault, geradezu pervers.
Sie bereichern sich zusammen auf Kosten von UNS, den 99%
Sie machen, was sie wollen. Demokratie? Nur eine Illusion!

WIR sollen immer länger…

Ursprünglichen Post anzeigen 265 weitere Wörter

Terror-Angriffe gießen nur „Öl ins Feuer“ und nutzen denen, die imperialistische Kriegsinterventionen und neue Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Völker planen

Mitteilung des Pressebüros des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE) über die Angriffe in Paris:

„Die KKE beanstandet die Angriffe in Paris mit den zahlreichen Toten und spricht den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus und ihre Solidarität mit dem französischen Volk, das Hunderte von Opfern beklagt. Die Geschichte hat bewiesen, dass solche Terror-Angriffe „Öl ins Feuer gießen“ und von denen ausgenutzt werden, die imperialistische Kriegsinterventionen und neue Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Völker planen. Deswegen müssen die Völker für gefährliche Entwicklungen in Bereitschaft sein“.

Sascha's Welt

kkeIn seiner Mitteilung über die Angriffe in Paris mit zahlreichen Toten erklärt das Pressebüro des ZK der KKE Folgendes:

„Die KKE beanstandet die Angriffe in Paris mit den zahlreichen Toten und spricht den Angehörigen der Opfer ihr Beileid aus und ihre Solidarität mit dem französischen Volk, das Hunderte von Opfern beklagt. Die Geschichte hat bewiesen, daß solche Terror-Angriffe „Öl ins Feuer gießen“ und von denen ausgenutzt werden, die imperialistische Kriegsinterventionen und neue Unterdrückungsmaßnahmen gegen die Völker planen. Deswegen müssen die Völker für gefährliche Entwicklungen in Bereitschaft sein“.

Quelle:Mitteilung des ZK der Komunmistischen Partei Griechenlands

Ursprünglichen Post anzeigen 702 weitere Wörter

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: