~ Gedanken über die Welt ~

Beiträge mit Schlagwort ‘Arbeiter’

Zum 132. Todestag von Karl Marx

Karl Marx ist am 14. März 1883 in London gestorben.

„Die Lehre von Karl Marx ist allmächtig, weil sie wahr ist. Sie ist in sich geschlossen und harmonisch, sie gibt den Menschen eine einheitliche Weltanschauung, die sich mit keinerlei Aberglauben, keinerlei Reaktion, keinerlei Verteidigung bürgerlicher Knechtung vereinbaren läßt.“

[Wladimir Iljitsch Lenin]

11058216_10203553756996234_267353199398131147_n

Advertisements

Attentat auf Gewerkschafter und Nestlé-Arbeiter in Kolumbien

Medellin. Auf den Sinaltrainal-Gewerkschafter José Onofre Esquivel Luna wurde ein Attentat verübt. Dabei wurde einer der Angreifer vom Leibwächter des Gewerkschafters erschossen, der andere verletzt. Ein zufällig anwesender Busfahrer wurde bei dem Schusswechsel ebenfalls verletzt. Esquivel Luna war mit seinem Leibwächter im Auto unterwegs, als zwei Männer auf einem Motorrad das Feuer eröffneten.

Esquivel Luna ist Vizepräsident der Gewerkschaft der Arbeiter in der Nahrungsmittelindustrie (Sinaltrainal) und für Arbeitssicherheit zuständig. Er ist Arbeiter in Bugalagrande in einer Niederlassung des weltgrößten Nahrungsmittelkonzerns Nestlé S.A. Im November vergangenen Jahres hatte Esquivel Luna zusammen mit anderen Kollegen Todesdrohungen von Paramilitärs erhalten (amerika21 berichtete).

Der Vorsitzende von Sinaltrainal, Javier Correa, hat indes seine Gewerkschaft aufgerufen, am 20. Juni vor allen Betrieben, in denen sie vertreten ist, Mahnwachen wegen der Drohungen und Morde durchzuführen.

Im vergangenen Jahr wurden laut Sinaltrainal 28 Gewerkschafter in Kolumbien getötet, 14 überlebten Attentate, fünf sind verschwunden, einer wurde entführt und 13 wurden festgenommen und sind bis heute in Haft. 185 Todesdrohungen wurden gemeldet. In diesem Jahr wurden bereits sechs Gewerkschafter ermordet.

(elco/sin)

Quelle: © Portal amerika21.de

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: