~ Gedanken über die Welt ~

Archiv für April, 2013

Arbeitskampf bei Amazon

„Dem Internetversanddienst Amazon steht sein erster Streik bevor. Bei einer Urabstimmung im Leipziger Logistikzentrum stimmten 97 Prozent der teilnehmenden Beschäftigten für Arbeitsniederlegungen, um den Konzern zu Tarifgesprächen zu bewegen. „Wir werden nicht locker lassen, bis wir einen vernünftigen Tarifabschluss haben“, so Gewerkschaftssprecher Jörg Lauenroth-Mago am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Auch ganztägige und mehrtägige Streiks seien in Planung, die Aktion solle durchaus spürbar für den Online-Händler und seine Kunden sein. „Wir werden genau überlegen, wie wir am treffsichersten sein können“, sagte der Gewerkschafter weiter. „Zu streiken und keiner kriegt es mit, das wäre ein bisschen blöd.“

„Wer unter den Bedingungen kapitalistischer Marktkonkurrenz permanent billiger als der Gegner sein will, muss die Arbeitskraft seiner Lohnsklaven mehr ausbeuten als die anderen – inklusive Dumpinglöhnen, erhöhtem Arbeitsdruck und dem dazugehörigen Sicherheitsdienst zur Einschüchterung der Belegschaft. Es sei nicht einmal „die Spitze des Eisbergs“, die in der Dokumentation gezeigt wurde, sagte Diana Löbl in einem Interview nach Erscheinen ihres Films: „So konnten wir z.B. nicht von den Leiharbeitern berichten, die zu elft in einer leergeräumten Dreizimmerwohnung lebten und dafür noch 200 Euro jeden Monat zahlen.“ (2)

Quelle: © hintergrund.de

 

Hier geht’s zum kompletten Artikel: http://www.hintergrund.de/201304052521/wirtschaft/wirtschaft-inland/arbeitskampf-bei-amazon.html

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: